ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

Das Team hinter Xaver

Die Autorin: Magdalena Kubelka

Als mein Sohn Sebastian etwas älter als zwei Jahre war und abends eine Gute-Nacht-Geschichte als Einschlafhilfe wollte, kam ich in eine Zwickmühle. 

Andere Mütter von Baustellen-begeisterten Kindern werden das vielleicht nachvollziehen können: wir hatten hauptsächlich Kinderbücher, mit denen mein Sohn – wie auch ich – Meister in Fachbegriffen von Baufahrzeugen und Traktoren wurden. Diese Bücher sind super und die Bilder darin sehr beeindruckend, aber da es darin keine Handlung gibt, eigneten sie sich absolut nicht zu diesem besagten Zweck des Einschlafens. Also beschloss ich zur Not selbst eine Geschichte zu erfinden. Und es blieb nicht bei einer. Es entstanden die „Esther-Maus-Geschichten“, in denen eine kleine Maus mit ihrem Freund, dem Bären (das Kuscheltier im Bett meines Sohnes), alle möglichen Abenteuer erlebt.

Eine geniale Idee, denn so konnte ich im Lauf der Zeit das Handlungsniveau der Geschichten auf die stetig wachsenden kognitiven Fähigkeiten meines Kindes abstimmen. 

Ich muss zugeben, mir selbst gefielen diese Geschichten auch. Sie erinnerten mich an das Gefühl, dass ich als Kind hatte, wenn meine Mama uns ab und zu frei erfundene Geschichten erzählt hatte. 

Mir selbst war bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst, dass ich ein Talent dafür habe, Kindergeschichten zu erfinden. Doch als meine Schwester es entdeckte und mich bat, Geschichten für den lustigen Alltagshelden Xaver Wuschelkovsky zu schreiben, packte mich die Begeisterung, diesem Talent weiter nach zu gehen. Ich bin gespannt, was es noch alles zutage fördern wird!

Mädchen für (fast) alles: Franziska Schober  

Ich habe mir immer schon gewünscht, in irgendeiner Form selbstständig zu arbeiten. Als Mama von 4 Kindern, Ehefrau und Hausbesitzerin bin ich zwar im anspruchsvollen Management tätig 😉, aber das hatte ich mit meinen Unternehmensträumen nicht unbedingt gemeint. Ich liebe diese Rollen, keine Frage, aber in mir schlummerte immer noch der Wunsch etwas Sinnvolles zu erfinden und möglichst viele dafür zu begeistern. 

Ich habe berufsbegleitend Religionspädagogik studiert und engagiere mich immer wieder mit Leidenschaft für Kinder. Vor allem ihre Herzensbildung, ihre Fähigkeit dem Leben aufrecht und gut gerüstet entgegentreten zu können, sind mir wichtig. Jedes Kind soll die innere Gewissheit haben, dass es wertvoll und geliebt ist, vor jeder Leistung und trotz mancher Fehler. Jedes Leben, jedes Kind sehe ich als ein Geschenk an die Welt. 

Durch einige ziemlich verrückte Blitzideen und unerwartete Fügungen, hat es sich ergeben, dass ich heute mit meinem großartigen Team Kinderhörspiele machen kann. Alles dreht sich um Xaver Wuschelkovsky, einer Figur, die meiner Phantasie und meinem Herzen entsprungen ist und die von Magdalena und Vicky so genial in Szene gesetzt wird. Gemeinsam widmen wir uns der unendlichen Vielzahl an Themen und Botschaften, die es wert sind an Kinder vermittelt zu werden. Unserer Kreativität sind beinah keine Grenzen gesetzt und das ist einfach ein herrliches Gefühl. 

Im Team Xaver erfülle ich die Rolle der Sprecherin – vorgelesen habe ich immer schon sehr gerne – es jetzt mit verschiedenen Stimmen zu machen und in die unterschiedlichen Rollen zu schlüpfen macht mir sehr viel Spaß. 

Nebenbei bin ich noch das Mädchen für (fast) alles – und das bin ich wirklich gerne. Ich hatte anfangs nicht viel Ahnung von all diesen Dingen wie Webseiten, Onlineshops, Vertrieb, Marketing, Rechtliches, etc… aber ich lerne schnell (wenn mich etwas interessiert) und ich bekomme von sehr vielen Seiten Inputs und Unterstützung. Und ganz ehrlich… es gibt kaum einen Bereich, für den man sich kein Video-Tutorial anschauen kann. Danke an dieser Stelle an alle Leute, die ihr Wissen so großzügig teilen! 

Meine Träume für Xaver und das Team sind alles andere als bescheiden, ständig fallen mir mehr oder weniger verrückte Ideen ein und ich habe ernsthaft vor, sie umzusetzen. Außerdem will Xaver weltberühmt werden, tja und wer Xaver kennt weiß, wenn er sich etwas in seinen Wuschelkopf gesetzt hat, dann erreicht er es auch.

Die Illustratorin: Victoria Essl 

Eine der schwierigsten Fragen im Leben ist wohl: “Was willst du denn mal werden, wenn du groß bist?” Mittlerweile bin ich groß, 1,74m um genau zu sein, und bei der Antwort immer noch nicht so sicher. 

Aufgewachsen bin ich auf dem schönsten Ort der Welt, einem Bauernhof im Salzburger Lungau, und wollte lange Zeit Tierpflegerin werden – zumindest Hühnerpflegerin möchte ich auf jeden Fall irgendwann mal sein. Da ich mich ungemein für Literatur und alles, das alt und ein bisschen verstaubt ist, interessiere, habe ich Geschichte und Germanistik studiert. Dazwischen habe ich mich als Archäologin im regnerischen Schottland probiert, in einer Burg gearbeitet und mich sogar einen Sommer lang um eine Kuhherde auf einer schweizer Almhütte, jenseits der Zivilisation und damit auch ohne Empfang oder Internet, gekümmert. 

Durch meine Begeisterung für Sprachen habe ich schließlich noch ein Deutsch als Fremdsprache-Studium angehängt und arbeite mittlerweile als Deutschlehrerin und Illustratorin in den Niederlanden. Letzteres macht mir von allem, das ich bisher probiert habe, am meisten Spaß. 

Das Schönste an Kindergeschichten ist wohl, dass alles möglich ist und ich all meine Interessen, meine Kreativität und Fantasie in die Bilder einbauen kann. Deshalb finde ich die Xaver-Geschichten so besonders und kann es jedes Mal kaum erwarten, bis die nächste Geschichte fertig ist und ich eine neue Szene aufs Papier bringen darf.